Der Reisehugo Mittwochs-Tipp: Alles was ihr über Malta wissen müsst!

Im Moment gibt es wirklich gute und günstige Angebote nach Malta. Und obwohl der Inselstaat gar nicht weit von Deutschland entfernt liegt, scheint er als Urlaubsziel nicht besonders bekannt zu sein. Hier erfahrt ihr alles, was ihr wissen müsst, um einen schönen und preiswerten Urlaub auf Malta zu genießen!

Gozo aus dem FlugzeugDer maltesische Archipel besteht aus den drei Inseln Malta, Gozo und Comino und liegt ca. 90 Kilometer südlich von Sizilien, ungefähr auf der Höhe von Tunesien. Die Flugzeit von Frankfurt beträgt circa 2:40 Stunden.

Malta ist die größte der drei Inseln, sie ist ungefähr so groß wie das Stadtgebiet von München und dabei noch kleiner als z.B. Ibiza. Hier findet ihr die meisten Hotels und Sehenswürdigkeiten
Gozo, oft als die kleine Schwester Maltas bezeichnet, ist eine eher ruhige Destination, geprägt von Landwirtschaft und Fischfang.
Comino, die kleinste der Inseln, ist bis auf ein einziges Hotel, das 3 Sterne Hotel Comino, unbewohnt.

Die Landesprachen sind Maltesisch und Englisch, weswegen Malta auch ein beliebtes Ziel für Sprachreisen ist.

Die Währung ist, wie bei uns, der Euro.

Die Weiterreise vom Flughafen Malta

Sehr häufig gibt es gute Angebote auf Malta oder Gozo, die ohne Transfer angeboten werden. Hier könnt ihr sparen, denn denn grundsätzlich stellt es kein Problem dar, auf Malta vom Flughafen zum Hotel zu gelangen.

Mit dem Bus vom Flughafen zum Hotel

Eine schnelle und komfortable Busanbindung habt ihr mit den Expressbussen X1, X2, X3 und X4. Diese sind klimatisiert und verfügen über Abstellflächen für euer Gepäck. Ansonsten verkehren auch die kleineren Busse zwischen Flughafen und den Ortschaften

Transfer schon von zuhause buchen

Den Transfer zu den meisten Hotels auf Malta könnt ihr auch schon vorab bei Holidaytaxis.com buchen. Das lohnt sich vor allem bei Ankunft oder Abflug zu sehr frühen oder sehr späten Uhrzeiten. (Die Shuttlebusse von Holidaytaxis fahren übrigens auch den Kreuzfahrthafen von Valletta an, falls ihr Malta vor dem Start oder im Anschluss an eine Kreuzfahrt besucht.)

Transfer nach Gozo selber organisieren

Auch wenn ihr ein Hotel auf Gozo ohne Transfer gebucht habt, findet ihr bei Holidaytaxis den passenden Transfer oder ihr fahrt mit dem Taxi, das mit euch auch die Fähre kommt. Die Fähre legt im Norden von Malta ab, bis dahin braucht ihr vom Flughafen je nach Verkehr ca. 45 bis 60 Minuten. Die Fähre kostet pro Strecke pro Person knapp 5 Euro (11 Euro für Autos) und verkehrt alle 45 Minuten, die aktuellen Fährzeiten findet ihr →hier.

Taxis auf Malta

Am Flughafen warten Taxis auf euch. Im Vergleich zu deutschen Preisen, sind  die Kosten für Taxis auf Malta ziemlich gering. Die Fahrer nennen euch bei Fahrtantritt schon den Preis für die Fahrt, eine Kostenübersicht über die Taxipreise ab dem Flughafen Malta findet ihr →hier.

Mietwagen auf Malta

Malta BusverkehrNatürlich könnt ihr euch auch einen Mietwagen auf Malta nehmen, (einen guten Preisvergleich findet ihr bei billiger-mietwagen.de) beachtet aber, dass in der ehemaligen englischen Kolonie Linksverkehr herrscht! Um sich besser auf den Verkehr konzentrieren zu können, wählen viele Touristen ein Automatic-Auto, das bei fast allen Autovermietungen zu haben ist.

Busfahren auf Malta

Generell finde ich, dass auf so einer kleinen Insel wie Malta nicht unbedingt ein Mietwagen nötig ist. Das Busnetz ist hier sehr gut ausgebaut und die Fahrkarten sind recht günstig. Außerdem gibt es auf Malta noch einige der uralten gelben Busse, mit denen ihr über die Insel kurven könnt. Die Fahrt im Oldtimer wäre woanders schon ein Urlaubshighlight für sich – auf Malta gehört sie zum Alltag! Etwas ungewöhnlich fand ich die Tatsache, dass die öffentlichen Busse wochentags ab 21 Uhr, am Wochenende schon ab 20 Uhr nicht mehr fahren, sodass man abends auf ein Taxi ausweichen muss.

Roter Strand auf GozoBadeurlaub auf Malta

Baden kann man auf Malta vom Frühjahr bis in den späten Herbst hinein. Allerdings sind die drei Inseln sind nicht gerade mit vielen Sandstränden gesegnet. An einigen Hotels gibt es dafür Badeplattformen, über die ihr in Meer gelangen könnt. An den Steinbuchten leisten Badeschuhe gute Dienste!

Die meisten Sandstrände befinden sich im Norden von Malta. Die größten und beliebtesten sind Mellieha Bay, Ghajn Tuffieha und Golden Bay. Der letztere Strand hat mir übrigens am besten gefallen, auch das Radisson Blu Hotel oberhalb der Bucht kann ich euch weiterempfehlen! Kleinere und ruhigere Buchten findet ihr ebenfalls im Norden gegenüber der Insel Gozo, zum Beispiel die Paradise Bay.
Der wohl schönste Strand auf der Insel Gozo trägt den Namen Ramla l-Hamra. Sein Sand hat eine ganz außergewöhnliche rötliche Färbung (siehe Foto).

Wassersport auf Malta

Da wo kein Sand ist, ist das Wasser klar. Darum bietet Malta sehr gute Voraussetzungen zum Tauchen und Schnorcheln mit idealen Sichtverhältnissen. Rund um Malta, Gozo und Comino findet ihr Tauchplätze für jeden Schwierigkeitsgrad mit Schiffwracks, Höhlenlabyrinthen und Riffs. Manche Tauchschulen bieten auch Nacht-Tauchgänge an, die besonders beeindruckend sein sollen. →Hier findet ihr eine Übersicht der Tauchbasen auf Malta!

 

 

 

Orte, die sich besonders lohnenMein Schiff in Valletta

Valletta

Valletta ist die Hauptstadt Maltas und das Schmuckkästchen der Insel. Hier findet ihr eine gemütlich Altstadt mit imposanten barocken Bautenm Kirchen und Museen. Besonders schön ist der Blick von den „Upper Barakka Gardens“ auf den großen Hafen in welchem viele Kreuzfahrtschiffe anlegen. Die Museen auf Malta schließen schon um 17 Uhr, sodass ihr ab 16 Uhr meist nicht mehr eingelassen werdet. Abends werden in Valletta die Bürgersteige hochgeklappt und bis auf ein paar Restaurants ist dann nichts mehr geöffnet. Ausgehen könnt ihr dann in den nahe gelegenen Touristenorten.

Gegenüber der Altstadt von Valetta liegen die drei befestigten Städte Cospicua, Senglea und Vittoriosa, auf Malta bekannt unter „The Three Cities“. Hier lohnt sich ein Spaziergang vor allem wegen der Aussicht von den historischen Festungsanlagen auf den Hafen und Valletta. Ihr gelangt zu den Three Cities ab Valletta mit den Buslinien 1, 2 oder 3. Da es hier kaum Schatten gibt, empfehle ich euch im Hochsommer einen Besuch recht früh am Morgen.

 

 

Luzzu-Boote in MarsaxlokkMarsaxlokk

Marsaxlokk ist ein Fischerdorf im Süden der Insel Malta. Hier könnt ihr besonders viele der bunten maltesischen Fischerboote (Luzzu) mit dem mythischen Auge bestaunen. An der Hafenpromenade gibt es nette Restaurants und Cafés. Am besten solltet ihr euch sonntags auf den Weg nach Marsaxlokk machen, da das Örtchen dann von buntem Markttreiben erfüllt ist.

Prähistorische Stätten

Das Hypogeum ist der weltweit einzige unterirdische Tempel der Urgeschichte. Es wurde sogar in das UNESCO-Weltkulturerbe eingetragen. Aus Schutzgründen dürfen nur maximal 80 Personen pro Tag das Hypogeum betreten, sodass eine Reservierung (in der Hochsaison so früh wie möglich!) erforderlich ist. Leider sind die Eintrittspreise mit über 20€ pro Nase recht gesalzen. Malta hat für Geschichtsinteressierte aber noch mehr zu bieten, zum Beispiel die prähistorische Tempelanlage von Hagar Qim.

Ich war für vier Nächte auf Malta und ich finde, dass Malta ein tolles Ziel für eine Kurzreise ist. Die Flugzeit ist angenehm kurz und die Insel klein, so dass man auch in wenigen Tage viel sehen und entdecken kann. Bevor ihr bucht, schaut mal nach, ob euer Angebot auch ohne Transfer angeboten wird. In vielen Fällen lohnt es sich preislich, auf eigene Faust zum Hotel zu fahren. Pauschalreisen nach Malta findet ihr hier →bei Holidaycheck.de→hier bei Ab-in-den-Urlaub.de und  →hier bei HLX.com

 

 

 

Bildschirmfoto 2014-01-12 um 13.24.53Noch nicht die App? Reisehugo ist unsere wahrscheinlich schönste App und sie ist für iOS und Android verfügbar. Ladet sie euch und verpasst kein Reise-Schnäppchen mehr…

Fotos: www.viewingmalta.com

4 Kommentare

Dein Kommentar



Newsletter
Psst ...

Reisehugo Newsletter



Hier kannst Du dich für den ReiseHugo Newsletter anmelden.

Der Newsletter kommt täglich gegen 17:00 Uhr und enthält die Übersicht aller aktuellen Reiseschnäppchen.



Der Newsletter ist jederzeit kündbar, einen Link zum abbestellen findest Du ganz unten in jeder Email.


Die Angabe ist optional
Die Angabe ist optional
* = Benötigte Eingabe