Aktuelle Informationen zur politischen Lage in Thailand

UPDATE vom 16.06.2014: Die Ausgangssperre ist seit heute im gesamten Land aufgehoben worden!

Knapp zwei Wochen nach Verhängung einer nächtlichen Ausgangssperre in Thailand, wurde diese für die Touristenorte Pattaya, Koh Samui und Phuket wieder aufgehoben. In den restlichen Landesteilen besteht weiterhin eine Ausgangsverbot zwischen Mitternacht und vier Uhr morgens.

In den Medien und in sozialen Netzwerken wird davon berichtet, dass die politische Situation eigentlich keine Auswirkungen auf das touristische Leben hat. Wohl darum haben sich die meisten Reiseveranstalter dazu entschlossen, keine kostenlosen Umbuchungen für das Reiseziel Thailand mehr zuzulassen. Habt ihr eine Thailand-Reise mit DER Touristik mit Abreisedatum bis zum 6. Juni gebucht, könnt ihr diese bis dahin noch umbuchen, bei Tischler-Reisen gilt die Frist noch bis zum 15. Juni. Die längste kostenlose Umbuchungsfrist gewährt derzeit TUI, nämlich für Reisen bis zum 30. Juni 2014.

Gestern Abend hat das Thailändische Fremdenverkehrsamt eine Pressemeldung zur aktuellen Lage in Thailand veröffentlicht. Hier findet ihr auch gute Tipps für eine möglichst reibungslose Ankunft am Flughafen Bangkok und eure eventuelle Weiterreise. Falls ihr euch über den Status eures inner-thailändischen Fluges informieren möchtet, erfahrt ihr hier auch die Telefonnummern thailändischer Fluggesellschaften wie AirAsia, Bangkok Airways und Nok sowie der wichtigsten Reisebus-Gesellschaften.

Hier die Pressemeldung:

Aktuelle Informationen zur politischen Lage in Thailand

Dienstag 3. Juni 2014

Die Ausgangssperre in Thailand ist in den drei wichtigen Touristenhochburgen Pattaya, Ko Samui und Phuket heute aufgehoben worden. Die Entscheidung verdeutlicht das Ziel des National Council for Peace and Order (NCPO), den Tourismus im Land weiter zu fördern, da er als wichtiger Träger der thailändischen Wirtschaft gilt.

Im Rest des Landes gilt weiterhin eine nächtliche Ausgangssperre von 00.01 bis 04.00 Uhr. Touristen können ihren Aufenthalt einschließlich beliebter Aktivitäten und Ausflüge weiterhin genießen.

Das Thailändische Fremdenverkehrsamt (TAT) möchte sicherstellen, dass der Tourismus  nicht beeinträchtigt wird, seit das Land vom NCPO verwaltet wird.

Das TAT dankt allen Menschen, die über verschiedene Social Media Kanäle ihre Nachrichten verbreitet haben, dass der Alltag im Land normal und ruhig verläuft.

Transport

Alle Flughäfen in Thailand – so auch die Flughäfen in Bangkok (Suvarnabhumi und Don Mueang), Phuket, Ko Samui, Hat Yai und Chiang Mai – sind geöffnet und operieren normal. Da es teils zu Änderungen der Flugzeiten kommen kann, sollten Reisende vorab mit ihrer Fluggesellschaft Kontakt aufnehmen. Alle anderen Transportmittel funktionieren überall wie gewohnt.

Touristische Dienstleister

Hotels, Resorts, Spas, Restaurants, Entertainment Center, Kinos, Tagungszentren, Geschäfte sowie Banken und Tankstellen sind in ganz Thailand geöffnet. Telefon- und Mobilfunknetze sowie das Internet sind uneingeschränkt nutzbar.

In Bangkok hat sich die Situation normalisiert. Die Militärpräsenz auf den Straßen beschränkt sich auf bestimmte Gebiete und ist kaum wahrnehmbar.

Auf Phuket, Ko Samui und in Pattaya wurde die Ausgangsperre aufgehoben. Alle touristischen Dienstleistungen werden angeboten und auch für Bars und Entertainment Center gelten ab heute wieder  die üblichen Öffnungszeiten. Laut Gesetz schließen Bars um 01.00 Uhr und Discos um 02.00 Uhr.

In anderen beliebten Stranddestinationen wie Hua Hin, Krabi und Khao Lak werden alle touristischen Dienstleistungen weiterhin angeboten. Das Militär zeigt dort kaum Präsenz.

Informationen für internationale Reisende, die während der Ausgangssperre in Bangkok und Umgebung ankommen:

  • Individualreisende sollten für den Fall einer Personenkontrolle stets ihre Pässe und Reisedokumente griffbereit halten.
  • Reisegruppen werden von ihren Reiseleitern bei einer Durchfahrt von Sicherheitskontrollpunkten entsprechend betreut.
  • Taxi Services stehen am Suvarnabhumi Airport täglich 24 Stunden auf der Plattform des Passenger Terminal im 1. Stock, Gate 4 und 7, zur Verfügung. Es gibt zirka 6.000 – 7.000 autorisierte Taxis, die mit speziellen Aufklebern auf der Windschutzscheibe versehen sind und dadurch eine reibungslose Durchfahrt an den Sicherheitskontrollpunkten ermöglichen.
  • Alle Passagiere, die während der Ausgangssperre keinen Transfer am Suvarnabhumi Airport organisiert haben, erhalten Hilfe in den CIP Lounges (dritter Stock im Passenger Terminal).
  • Der Shuttle Bus zwischen Suvarnabhumi und Don Mueang International Airport verläuft normal.
  • Das Suvarnabhumi Airport Call Center, zu erreichen unter Tel.: 1722, steht Touristen mit weiteren Informationen zur Verfügung.

Visa und Checkpoints

Touristen können außerdem weiterhin problemlos Visa-Anträge stellen. Alle internationalen Checkpoints – an Flughäfen, Grenzübergängen und Häfen – operieren wie gewohnt. An manchen Checkpoints ist mit vermehrter Präsenz von Sicherheitskräften zu rechnen.

Touristen Hotline

Reisende können in Thailand folgende Stellen kontaktieren, um weitere Informationen zu erhalten:

TAT Call Centre 1672

Tourist Police Call Centre 1155

Traffic Police Call Centre 1197

BMTA (city bus and van service) Call Centre 1348

BTS Hotline +66 (0) 2617 6000

MRT Customer Relations Center +66 (0) 2624 5200

SRT (train service) Call Centre 1690

Transport Co., Ltd., (inter-provincial bus service) Call Centre 1490

AOT (Suvarnabhumi Airport) Call Centre 1722

Thai Airways International Call Centre +66 (0) 2356 1111

Bangkok Airways Call Centre 1771

Nok Air Call Centre 1318

Thai AirAsia Call Centre +66 (0) 2515 9999

Tägliche Updates (auf Englisch) finden Sie unter: www.tatnews.org

Reisehinweise in deutscher Sprache finden Sie unter:

www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ThailandSicherheit.html

Stand der Informationen: 3. Juni 2014, 17.30 Uhr (GMT+7)


Bildschirmfoto 2014-01-12 um 13.24.53Noch nicht die App? Reisehugo ist unsere wahrscheinlich schönste App und sie ist für iOS und Android verfügbar. Ladet sie euch und verpasst kein Reise-Schnäppchen mehr…
 

1 Kommentar

  • Zora sagt:

    Wir waren 5 Wochen ohne TV und haben kaum was von der Welt mitbekommen! was ist in Thailand eigentlich los? warum eine Ausgangssperre? gab es da Unruhen?

Dein Kommentar



Newsletter
Psst ...

Reisehugo Newsletter



Hier kannst Du dich für den ReiseHugo Newsletter anmelden.

Der Newsletter kommt täglich gegen 17:00 Uhr und enthält die Übersicht aller aktuellen Reiseschnäppchen.



Der Newsletter ist jederzeit kündbar, einen Link zum abbestellen findest Du ganz unten in jeder Email.


Die Angabe ist optional
Die Angabe ist optional
* = Benötigte Eingabe